Sehen Sie Schildkröten auf Teneriffa

Die Kanarischen Inseln bieten wunderschöne vulkanische Strände, unberührte Klippen mit Blick auf das Meer und ein erstaunlich kristallklares Meer.
Dies sind ideale Bedingungen für das Tauchen und Schnorcheln auf Teneriffa, wo Sie entdecken können, wie viele Lebensformen nur wenige Meter unter der Wasseroberfläche in Harmonie leben können.

Für die Liebhaber des Meeres, die keine Taucher sind, aber die Wunder der Unterwasserwelt entdecken wollen, gibt es auf Teneriffa die Möglichkeit, an Stränden zu schnorcheln, die wenig vom Massentourismus frequentiert werden. Diese Orte sind ideal, um die vulkanischen Landschaften zu genießen, die die Küsten Teneriffas über, aber vor allem unter Wasser schmücken.

Beim Schnorcheln haben wir die Möglichkeit, viele Fischarten zu beobachten, die häufigsten sind rote und graue Papageienfische, Trompetenfische, Riffbarsche und andere.
Aber auch Schildkröten sind auf Teneriffa sehr häufig, sie leben in Küstennähe und es ist nicht ungewöhnlich, dass man ihnen beim Tauchen oder Schnorcheln begegnet.
Diese charmanten und freundlichen Tiere haben sich an die Anwesenheit des Menschen gewöhnt und es ist möglich, neben ihnen zu schwimmen, ohne sie in ihrem täglichen Leben zu stören.

Auf Teneriffa gibt es fünf verschiedene Schildkrötenarten, von denen drei selten und schwer zu finden sind: die Embricata-, die Liuto- und die Kemp-Schildkröte. Am häufigsten sieht man die Caretta-Caretta-Schildkröte und die große Suppenschildkröte, die im Erwachsenenalter mehr als einen Meter lang und bis zu 200 kg schwer werden kann.

In den letzten Jahren hat die steigende Nachfrage nach dieser Art von Ausflügen dazu geführt, dass die Schildkröten durch respektlose Menschen, die sie anfassen oder auf irgendeine Weise versuchen, sie für Fotos zu fangen, gestört werden; all dies hat zu einer Veränderung ihrer Gewohnheiten geführt. Tatsächlich sind sie aufgrund der massiven Anwesenheit von Menschen von einigen Stränden verschwunden und können nicht mehr gesehen werden.

Manche Anbieter bieten Ausflüge mit Garantie auf Schildkrötensichtungen an. Dies ist nur möglich, indem die Schildkröten durch Zufütterung aktiv in diesen Gebieten “gehalten” werden, was ein empfindliches und sensibles Ökosystem ernsthaft verändern kann.
Wir akzeptieren dieses Verhalten nicht, denn wir möchten uns in die Natur einfügen, statt auf invasive Weise in sie einzugreifen. Wir behandeln die Tiere und das Ökosystem mit größtem Respekt, damit auch künftige Generationen diese fantastischen und geheimnisvollen Tiere bestaunen können.

Glücklicherweise ist es immer noch möglich, Schildkröten an vielen Stränden anzutreffen (zu den bekanntesten gehören Puertito de Adeje, Abades, Montaña Amarilla und Palmar).
Diese bieten ideale Lebensräume, in denen sie ohne Einwirkung durch den Menschen leben (wenn Sie mehr erfahren möchten, empfehlen wir Ihnen diesen Artikel: https://scubafriendstenerife.com/tenerife-punti-migliori-immersioni-subacquee/).